Heidi sucht „Gelben Speik“ obam Zirmwald

Heidi sucht Gelben Speik obam Zirmwald

Ethnobotanische Exkursion Nockberge

Programm:

Auf der Suche nach vergessenen Pflanzen von alpenländischer Volksheilkunde und Brauchtum findet Heidi nicht nur Mutterwurz, Bergheilwurz und „Bring mas wieda“. Im Grünerlengebüsch versteckt sich eine stolze Kaiserwurz und weiter oben erwacht ein Einköpfiges Ferkelkraut in der alpinen Weide. Da knarrt ein alter Wetterbaum und erzählt gemeinsam mit der „Goldenen Wurz“ eine Geschichte aus der Eiszeit. Mit etwas Glück entdeckt Heidi auch die Mondraute – doch wer braucht schon eine Zauberpflanze in dieser natürlichen Märchenlandschaft?

Die Reise führt zu verschiedenen Lebensräumen im Gebirge und beleuchtet Biologie, Heilpflanzengeschichte und Ethnobotanik ausgewählter Pflanzenarten.

Normale Trittsicherheit mit Bergschuhen und Kondition für ca. 400 Hm auf Wanderwegen und im freien Gelände (Blockflur, Grünerlengebüsch) sind erforderlich. Für den Abstecher in die Blockflur werden Wanderstöcke empfohlen.

 

Leistungen:

* Ethnobotanische Wanderung
* Botanische Bestimmung ausgewählter Arten
* 10 Leihlupen bei Bedarf
* Verkostung ausgewählter Arten